Abschluss der Saisonvorbereitung

Am vergangenen Donnerstag beendeten beiden Mannschaften von Blau-Gelb mit einem kleinen Grillfest die Saisonvorbereitung. Nach sehr intensiven fünf Wochen, in denen die Trainer Sven Fritzsche und Tom Jahnel die Mannschaft sowohl konditionell und auch spielerisch gut vorbereitet haben, kann die Saison mit dem Auftaktspiel zu Hause gegen den Meeraner SV 2 beginnen.
Im Verlauf der ersten Trainingseinheiten merkte man den Spielern die Belastung und Müdigkeit an. Bereits nach nur einer Trainingseinheit stand ein Testspiel bei der SG Motor Thurm auf dem Programm. Und auch wenn die Mannschaft sehr engagiert begann und nach ca einer Stunde Spielzeit mit 4:0 führte, verließen in der letzten halben Stunde fast alle Spieler die Kräfte und der Kreisligist konnte noch auf 2:4 verkürzen. Die nächsten Wochen sollten noch intensiver werden, was sich auch in den Testspielen gegen die höher klassigen Vereine aus Lichtenstein und Treuen zeigte. Kämpfte man sich gegen Lichtenstein nach einem frühen 0:3-Rückstand nochmals auf 2:3 heran, machte sich wieder ein Kräfteverschleiß gegen Spielende bemerkbar und es setzte eine 3:7 Niederlage. Auch das Spiel in Treuen sollte nochmals deutlich aufzeigen, wo die aktuellen Schwächen der Blau-Gelben lagen. Nachdem es zur Pause 1:1 Unentschieden stand, kassierte Mülsen in Überzahl fünf Gegentore und verließ mit einem 2:6 den Platz als Verlierer. In diesen beiden Spielen war vor allem zu sehen, dass neben der enormen körperlichen Belastung aus den Trainingseinheiten auch spielerische Mittel fehlten. Dies erkannte das Trainerteam und setzte an den richtigen Stellen an. Innerhalb von einer Woche schien die Mannschaft die Belastungen besser zu verkraften und auch spielerisch wusste die Fritsche-Truppe gegen Waldenburg zu überzeugen, als am Ende ein souveräner 5:0 Sieg heraussprang. Im letzten Test gegen Fortschritt Crimmitschau setzte Mülsen zwar an der spielerischen Linie an und bewies auch die Ausdauer, in dem der Gegner auch noch gegen Spielende permanent angelaufen wurde, doch war in diesem Spiel vor allem die Chancenverwertung ein großes Manko, so dass am Ende ein mühevoller 3:1 Sieg stand. In der letzten Trainingswoche wurde nochmals viel Wert auf spielerische Dinge gelegt und mit einer kurzen Ansprache beim Grillen stimmten beide Trainer alle Spieler nochmals auf die Saison ein.

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.